Sri Lanka – Rad

Wir starten in der Hafenstadt Negombo, radeln durch Reisfelder, Teeplantagen, das zentrale Hochland und besuchen u.a. die archäologischen Stätten von Dambulla, Sigiriya und Polonnaruwa. Es besteht die Möglichkeit, im Yala-Nationalpark Leoparden anzutreffen, bevor man am Strand entspannt.

Tag 1
Ayubowan Willkommen in Sri Lanka. 10km

Reisebeginn in Negombo. Nachdem wir die Fahrräder ausprobiert haben, radeln wir zum Aufwärmen entlang der Küste dieses betriebsamen Fischereihafens. Wir erkunden den Fischmarkt und die Reste der kolonialen Vergangenheit. Später am Nachmittag können wir den Sandstrand des Indischen Ozenas direkt vor dem Hotel genießen.  

Tag 2
Radtour nach Dambulla 40km

Kurze Fahrt, um unsere Radtour in Dankotuwa zu starten. Kleine Nebenstraßen und Schotterwege bringen uns durch schöne Landschaften und dichten Dschungel. Nach einem herzhaften Curryreis zu Mittag, fahren wir zum Weltkulturerbe von Dambulla, wo wir den  Höhlentempel besichtigen. Danach geht’s nach Sigiriya zum Hotel.

Tag 3
Besteigung des Lion Rock, dann Radtour nach Polonnaruwa 49km

Wir erklimmen den imposanten Lion Rock. Steile Stufen führen uns hinauf zu den Fresken ‚The Maidens of the Clouds „, dem Löwentor und zur alten Festung. Danach radeln wir in unmittelbarer Nähe des Minneriya Nationalparks, durch Reisfelder und Bewässerungskanälen folgend nach Polonnaruwa.  

Tag 4
Erkundung von Polonnaruwa 30km

Die faszinierende alte Königsstadt Polonnaruwa stammt aus dem 12. Jahrhundert. Wir verbringen heute den Vormittag mit einer Radtour durch einige der wichtigsten archäologischen Sehenswürdigkeiten des Gebiets. Nach dem Mittagessen erkunden wir die Gegend um den Parakkrama See, einem der ältesten künstllich angelegten Stauseen des Landes aus dem 12. Jahrhundert.

Tag 5
Radtour zu den Knuckles und Fahrt nach Kandy 39km

In Giritale starten wir unsere Radtour südwärts Richtung Knuckles Gebirge, an Kanälen entlang  und durch typische Dörfer. Dann geht es im Bus über die Berge und Nach Matale, wo wir eine Gewürzfarm besuchen, bevor wir schliesslich im Hotel in Kandy ankommen.  

Tag 6
Freier Tag in Kandy

Keine Radtour heute, aber die Chance Kandy auf eigene Faust zu erkunden. Besuchen Sie den Zahntempel, von dem angenommen wird, dass er den linken Eckzahn Buddhas beherbergt; oder erkunden Sie das lebendige Zentrum der Stadt oder den nahelgelegene, früheren königlichen Garten.    

Tag 7
Nach Nuwara Eliya. Jein Rad

Heute fahren wir mit dem Bus ins Hochland, besichtigen untwergs eine der grossen Teeplantagen, bestaunen die Ramboda-Wasserfälle und erreichen schliesslich Nuwara Eliya hoch oben in den Bergen. Auf 1.900m über dem Meeresspiegel gelegen war dies früher die  Sommerresidenz der Briten und Zentrum der Teeproduktion auf der Insel.  

Tag 8
Radtour nach Belihuloya. 70 km

Am Morgen verlassen wir das Hotel und radeln durch das Hochland  Richtung Badulla. Später fahren wir durch Teeplantagen bis nach Haputale. Danach gehts es in langen Abfahrt in die tropisch grünen Täler südlich der Berge. Bevor wir unser heutiges Quartier erreichen, machen wir noch einen Abstecher zu den Wasserfällen von Bambarakanda, den höchsten im Lande.  

Tag 9
Radtour nach Udawalawe. 38km

Start der Radtour durch die spektakulären südlichen Hänge des Hochlandes bis zum Erreichen der Tiefebene. Am Elephant Transit Hause erhalten wir die Chance die Fütterung der Jungelefanten  zu sehen. Wir radeln weiter entlang der Grenze des Udawalawe National Park. Übernachtung im Camp heute Abend. 

Tag 10
Radtour nach Tissamaharama. 46km

Nach einem herzhaften Frühstück fahren wir zur Stadt Tissamaharama, der ehemaliger Haupstadt eines singhalesischen Königreichs. Die Stadt liegt nahe an der wunderschönen Landschaft des Yala Nationalpark, berühmt für seine reiche Fauna … Elefanten, Pfaue und über 215 Vogelarten. Vielleicht sehen Sie sogar einen Leoparden!
Am Nachmittag, optionaler Besuch des Yala Nationalparks. 

Tag 11
Radtournach Tangalle, 65 km. Fahrt nach Unawatuna

Nach einem kurzen Transfer zur Küste fahren wir die ersten 23km am Meer und dem Bundula National Park entlang. Mit etwas Glück können wir Krokodile beobachten. Danach Transfer zu den Traumstränden von Tangalla und nach einem Bad im Meer radeln wir über Nebenstraßen Richtung Westen, bevor uns später der Bus ins Hotel in Mirissa oder Weligama bringt.  

Tag 12
Radtour entlang der  Küstenstraßen (30 km) und Besuch von Galle

Wir radlen über Nebenstraßen ins Landesinnere, mit der Möglichkeit , einen Ayurveda-Schlangenarzt zu besuchen. Die Fahrt endet später in Weligama Bay. Von hier aus kehren wir mit dem Bus zum Hotel zurück.   

Tag 13
Freier Tag am Meer, abends Transfer zum Flughafen

Unser letzter Tag ist frei, um die entspannte Atmosphäre und das türkisfarbene Wasser der Südküste Sri Lankas zu genießen. Machen Sie einen Spaziergang durch Rumas Sala Nature Reserve, oder erkunden Sie die Küste mit dem Boot, auch zur Walbeobachtung! Warum nicht schorchelnd die Unterwasserwelt erleben oder bei einer ayurvedische Massagen entspannen? Am Nachmittag Transfer in holländisch geprägte Kolonialstädchen Galle, das wir uns ansehen werden. Nach dem Abendessen Transfer zum Flughafen.   

Tag 14
Abreise

Am frühen Morgen Flug zurück nach Europa. 

Fakten

Schwierigkeitsgrad: moderat
Empfohlener Flughafen: Colombo
Höhepunkte: Radtouren durch Tee-und Reisplantagen, buddhistische Tempel, Dambulla, Sigiriya, Polonnaruwa, köstliches Essen, koloniale Architektur in Galle

Jahreszeit: Oktober-April (Winter)

 

Zusätzliche Information

 

Karte

View on Google Maps